Inertialsensorikeinheit (Inertial Measurement Units, IMUs)

https://sps.honeywell.com/de/de/search-results.html
Inertialsensorikeinheit (Inertial Measurement Units, IMUs)
Inertialsensorikeinheit (Inertial Measurement Units, IMUs)

Inertialsensorikeinheit (Inertial Measurement Units, IMUs)

Bietet Bewegungs-, Positions- und Navigationserfassung mit einem einzigen, robusten Gerät über sechs Freiheitsgrade mit MEMS-Technologie.

Durch Einbau einer Trägheitsmesseinheit (IMU, erfahren Kunden die Fahrzeugposition in Echtzeit unter Bezugnahme auf die Neigung. Die ECU (Equipment Control Unit) der Maschine verarbeitet diese Informationen und gibt dem Bediener Rückmeldung, wo sich die Maschine in Bezug auf die Neigung befindet. Solche Anzeigen ermöglichen dem Bediener Anpassungen der Neigung in Echtzeit, während der Lader in Bewegung ist.

Das Referenzsystem der Transportpositionierung oder TARS-IMU besteht aus einer Anordnung von Sensoren in einem Gehäuse. Diese Sensorenanordnung ist dazu konzipiert, Drehrate-, Beschleunigungs- und Positionsdaten des Fahrzeugs für anspruchsvolle Anwendungen bereitzustellen, z. B. in Branchen wie Schwereinsatz und Transport in unbefestigtem Gelände. Mit zwei Sensormodellen für verschiedene Spannungsniveaus ist die TARS-IMU sowohl für Energiesysteme mit 5 V und 9 V bis 36 V erhältlich. Die Kommunikation zum Fahrzeug wird über eine mit der Industrienorm CAN J1939 konforme Verbindung übertragen.